Webinar Aufzeichnung

Webinar Aufzeichnung

intex Cube

Aus Daten lernen.

intex Cube

Aus Daten lernen.

  • Rechnungseingangsbuch: quantitative, tagesaktuelle Übersicht aller Eingangsrechnungen, je Niederlassung und Lieferant. Vorteil: Transparenz der bearbeiteten Eingangsrechnungen.
  • Dunkelbuchung: Berechnung des Wertes all jener Rechnungen, die ohne Bearbeitung durch einen Mitarbeiter gebucht werden können. Vorteil: Je höher der Automatisierungsgrad, desto effizienter Ihre Rechnungsbearbeitung.
  • Fehlerauswertung: Analyse der Fehler, die die automatisierte Buchung und Bearbeitung verhindert haben. Vorteil: Optimierungspotenziale werden schnell erkannt und Maßnahmen können abgeleitet werden.
  • Kreditoranalyse: Ermittlung von Unstimmigkeiten auf Kreditor-Ebene auf Rechnungen. Vorteil: Gezielte Ansprache von Lieferanten.
  • DurchlaufanalyseZeitliche Analyse des Belegflusses „Wie lange benötigt ein Beleg vom Eingang bis zur Buchung?“. Vorteil: Ausschöpfen des Skonto. Schnelle Reaktion auf Veränderungen im Prozess.

Aufzeichnung
ansehen

Wir haben dieses Webinar in voller Länge aufgezeichnet und stellen es Ihnen hier zur Verfügung.

Video jetzt ansehen

Präsentation
herunterladen

Gerne stellen wir Ihnen die Folien aus der Live-Präsentation kostenlos zum Download bereit.

Präsentation herunterladen

Alle
Aufzeichnungen

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller Aufzeichnungen der intex Online Hausmesse 2020.

Zu den Aufzeichnungen

FAQ – häufig gestellte Fragen

Kurzes Profil des Referenten sowie Fragen aus dem Webinar.

Dieses Webinar wurde von Heiko Roth gehalten. Er ist Ihr Experte für alle Fragen und Themen rund um Datenanalyse und ECM. Er ist von Beginn an Ihr Ansprechpartner, wenn Sie erste Informationen erfragen oder eine Beratung zum Thema intexCube oder Prozessoptimierung haben möchten. Er begleitet Sie während der Implementierung und steht Ihnen danach jederzeit für Fragen zur Verfügung.

  • In unserer Demofirma waren 2,58 Millionen Protokolleinträge.
  • Als einfache Formel: Ein Werk mit 50 Rechnungen am Tag erzeugt je Beleg im Durchschnitt 500 Protokolleinträge. Ein Protokolleintrag beinhaltet ca. 50-60 Einzelwerte.
  • Ja weitere Lösungen werden ebenfalls zukünftig im intexCube aufbereitet.
  • Auch individuelle Anpassungen in Ihrem Haus könnten als Datenbasis dienen.
  • Ja, über das Corporate Design bis hin zur Datenbasis.
  • Auch bei Firmen mit beispielsweise nur einer Niederlassung, könnten die Verdichtungsstufen über das Werk entfernt werden.

Ja, in unserem Enterprise Paket können dann auch Daten von verschiedenen Fremdsystemen angebunden und gemeinsam analysiert werden.

  • Grundsätzlich könnten alle Daten, die am Beleg eingegeben werden als Datenbasis dienen.
  • Ein beliebtes Feld, gerade in Firmen mit Projektbezug, ist die Projektnummer. Diese kann später im Business Intelligence zu einer Plan/Ist – Analyse herangezogen werden.
Heiko Roth

Haben Sie weitere Fragen?

„Gerne können Sie einen Termin mit mir vereinbaren und ich beantworte Ihre Fragen.“ – Ihr Heiko Roth, intex Consultant

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen Rückruf.

Vereinbaren Sie jetzt einen Rückruf.