In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei. Gleiches gilt auch für die intex Weihnachtsküche, in der oft so manch feines Mahl zubereitet wird. Und da intex mit den Jahren immer internationaler wird, entwickelt sich entsprechend auch unsere Küche.
Verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten mit den köstlichen intex Weihnachtsgerichten, mit Geschmäckern rund um den Globus.

 

Viel Freude beim Nachkochen und Backen.

Koch Tutorial von Barbara, der intex Küchenfee

intex Weihnachtsküche Barbara
Barbara ist seit vielen Jahren die Küchenfee bei intex. Mit ihren leckeren, frischen Gerichten verzaubert sie 2x wöchentlich die Belegschaft und mit ihrer wundervoll liebenswerten Art ist sie eine große Bereicherung für das Team.
Barbaras Bratapfel Rezept

Internationale Köstlichkeiten

intex Weihnachtsküche Venezuela

Josés Hallaca

„Ich bin José, ich komme aus Venezuela und ich liebe Weihnachten. In Venezuela ist Weihnachten die größte Feier des Jahres und der Monat Dezember fühlt sich für uns wie ein seeehr langer Freitag an. Alle sind glücklich und die Sorgen sind für einen Moment vergessen.

Hallacas sind das wichtigste Weihnachtsessen in Venezuela. Das sind im Bananenblatt gekocht oder gedämpfte Maispasteten, die eine ganz besondere Bedeutung haben: Nämlich mit der Familie zu teilen und das Zusammensein mit seinen Lieben zu schätzen, weil jeder in der Familie mithilft, die Hallacas zuzubereiten.“

Füllung

  • 600g Rindfleisch gewürfelt
  • 600g Schweinefleisch gewürfelt
  • 3-4 Zehen Knoblauch
  • 3 Zwiebeln (mittelgroß)
  • 50ml Olivenöl
  • 2 Tassen Brühe
  • 4 Tomaten
  • 2 Paprika
  • 5 Esslöffel abgetropfter Kapern
  • 5 Esslöffel Oliven
  • 1 Tasse Kichererbsen (aus der Dose)
  • Zucker
  • Kümmel
  • 1 Esslöffel Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Teig

  • 500g Maismehl
  • 100g geschmolzene Butter
  • 4 TL Salz
  • 700ml Wasser oder Hühnerbrühe
  • 2 Eier

Sonstiges

  • 2 Pakete Bananenblätter (z.B. in Asia-Shops erhältlich)
  • Alternativ: Quadratische Blätter Pergamentpapier oder kochfeste Folie mit einer Seitenlänge von 25 cm
  • Kochfeste Schnur

Die Füllung kochen:

Für die Füllung werden die Fleischsorten mit den gehackten Knoblauchzehen und den gewürfelten Zwiebeln kräftig im Öl angebraten. Paprika und Tomaten kleinschneiden und hinzufügen. Nach kurzem Dünsten mit der Brühe ablöschen und bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Brühe fast ganz verdampft ist. Dies kann schon mal bis zu einer Stunde dauern. Einige Rezepte schlagen auch ein Einkochen für mehrere Stunden vor. Anschließend nach Geschmack würzen.

Den Teig zubereiten:

In der Zwischenzeit das Maismehl in eine große Schüssel füllen, Butter und Salz hinzufügen und dann mit dem Wasser bzw. mit der Brühe verrühren. Zwei Eier aufschlagen und ebenfalls unterkneten. Den Teig dann etwas beiseite stellen.

Bau der Hallacas:

Sind beide Bestandteile fertig, können wir uns an den „Bau“ der Hallacas wagen. Dazu die Bananenblätter waschen und mit einer Schere die Mittelrippe herausschneiden und wegwerfen. Dann die Blätter vorsichtig in 25 cm große Quadrate reißen. Dies geht ganz einfach an den Rillen.

Auf ein mit Öl bestrichenes Stück Bananenblatt (bzw. Papier, falls Ihr keine Bananenblätter habt) wird ein Bällchen aus ungefähr zwei bis drei Esslöffeln Teig gelegt und dieses mit den Fingern zu einem Rechteck von etwa 15 cm mal 18 cm gedrückt. Wenn Ihr es diagonal zum Blatt legt, geht das Falten später einfacher. Nun 3 Esslöffel der Fleischfüllung auf den Fladen geben und mit Kapern, Oliven und Kichererbsen garnieren.

Jetzt können die Hallacas gefaltet und eingepackt werden. Wer keine Bananenblätter benutzt, sollte sie mit zwei Lagen Papier umwickeln. Anschließend mit einer kochfesten Schnur zusammenbinden.

Päckchen kochen oder dämpfen:

Wenn alle eingewickelt sind, kocht Ihr die Päckchen für ca. 1 Stunde in einem großen Topf und lasst sie dann gut abtropfen. Manche Familien schwören jedoch auf ein Dämpfen der Hallacas. In diesem Fall solltet Ihr darauf achten, keinesfalls mehr als ein Bananenblatt zum Einwickeln zu verwenden. Für etwa 90 Minuten können die Hallacas im Ofen mit Dampfgarfunktion zubereitet werden. In einigen südamerikanischen Ländern benutzt man einen Steaming Pot (Dampftopf).

Nun sind die Hallacas fertig. Nicht selten wird eine große Menge zubereitet, eingefroren und nach Bedarf aufgetaut.

intex Weihnachtsküche Christa

Christas Weihnachtsgans

„Gans gibt es bei uns nur einmal im Jahr. An Weihnachten, und sonst an keinem anderen Tag. Wenn ich sie zubereite und es langsam anfängt zu duften und durch die ganze Wohnung zieht – dann ist bei uns Weihnachten.“

Man nehme 1 Gans,

waschen und trocken tupfen

mit Salz und Pfeffer außen und innen kräftig würzen

1 bis 2 säuerliche Äpfel (geviertelt) in den Gansbauch

und einen Bund Beifuß, für den richtigen Geschmack.

Bauch zustecken und ab in den vorgeheitzten Backofen.

Mit der Bauchseite nach unten in den Gansbräter legen.

200 ml Wasser dazu und bei 180 Grad für 1 Stunde braten.

Gans wenden und mit der Bauchseite nach oben mit insgesamt 600 ml Wasser nochmal 3 Stunden fertig braten.

Immer wieder angießen.

Wenn die Gans weich ist, die letzten 15 Minuten Temperatur auf

220 Grad erhöhen und Salzwasser darüber gießen.

Für die Soße

Gans aus dem Bräter nehmen und warmstellen. Gansfond vom ausgetretenen Fett trennen, verbleibender Fond  aufkochen. mit Mehl abbinden und mit Pfeffer, eventl. Salz und Thymian abschmecken.

Gans mit einem Tranchierbesteck zerteilen.

Dazu passen Klöße und Blaukraut, oder Rosenkohl, wer mag.

Guten Appetit!

intex Weihnachtsküche Äthiopien

Benyams Injera

„Ich bin Benyam, komme aus Äthiopien. Weihnachten ist das Geburtstagsfest Jesu, das Fest der Liebe und ich liebe es dieses Weihnachtsfest mit leckerem Essen und meiner Familie zu feiern.

Die Vorbereitungen für das Essen Starten schon ein bisschen früher. Es gibt Injera, das sind Sauerteigfladen. Dazu gibt es sehr viele verschiedene Soßen/Beilagen. Injera wird ganz traditionell mit der Hand gegessen. Und noch eine „Besonderheit“ gibt es, denn wir essen als Familie von einem großen Teller, alle zusammen. Ich freue mich euch hier dieses Typische, äthiopische essen vorstellen zu dürfen, vielleicht probiert sich der ein oder andere ja aus.“

  • 500g Dinkelmehl
  • 500g Teffmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Wasser
  • ca. 8 EL Sauerteig
  • 5 Zwiebeln
  • 450g Rindfleisch zum Anbraten
  • 600g Naturjoghurt (hochprozentig)
  • Chilischoten

INJERA:

Das Dinkelmehl kommt zwei Tage vor Weihnachten in den Ofen und wird bei Hoher Temperatur erhitzt, bis die obere Mehl Schicht leicht braun wird. Zur selben Zeit setzten wir (Sofern nicht schon vorhanden vom letzten Injera Teig) einen Sauerteig an. Ist diese ein bisschen abgekühlt, siebt man das Mehl in eine Große Schüssel, dort wird es dann mit dem Teffmehl und dem Sauerteig vermischt. Unter ständigem zugeben von Leitungswasser wird das Mehl erst geknetet und dann mit dem Rührgerät verrührt.

Hat der Teig eine Konsistenz wie Pfannkuchenteig? Dann kann er zum Ruhen in einen warmen Raum gestellt werden. Ich verrühre den Teig immer am Abend dann kann er über Nacht gehen.

Am nächsten Tag benutze ich eine beschichtete Pfanne und erhitze diese auf dem Herd. Eine große Schöpfkelle in die Pfanne geben, schnell schwenken zum Verteilen und sofort einen Deckel drauf.  Den Fladen kurz Dämpfen, bis er sich locker vom Boden löst und viele kleine Bläschen zweigt. Das Ganze machen wir so lange bis kein Teig mehr da ist. Wir nehmen immer ein bisschen von unserem Teig weg um es als Sauerteig für den Nächsten Teig aufzuheben.

Jetzt zur Soße/Beilage, es gibt einige die wir auch schon in den Tagen zuvor vorbereiten, ich möchte euch jetzt mal zwei zeigen, die am Weihnachtstag gemacht werden und nicht zu viel Vorbereitung brauchen.

AYEB

Ich stellt das Naturjoghurt in einem Topf auf dem Herd und kocht es so lange bis das Wasser ausgekocht ist. Dieses wir dann vom Käse entfernt. Schon haben wir eine erste Beilage. Diese empfiehlt sich gerade dann, wenn man auch Scharfe Soßen auf dem Teller hat.

TYPS

Dazu werden die Zwiebeln geschält und in dünne Streifen geschnitten. Das Fleisch wird in kleine dünne Streifen geschnitten. Chilischoten werden je nach Schärfewunsch geschnitten. Knoblauch in kleinen Würfen, genauso wie der Ingwer.

intex
Wunschliste

intex
Weihnachtslieder