Digitales
Hinweisgebersystem

Webinar-Aufzeichnung

Jetzt ansehen
Webinar-Aufzeichnung: Digitales Hinweisgebersystem

Digitales Hinweisgebersystem

Dass Gesetze, Regeln und unternehmensinterne Vorgaben einzuhalten sind, steht außer Frage. Kommt es trotzdem zu Verstößen, ist die Unternehmensführung auf Hinweise angewiesen. Nur so kann das Unternehmen Schaden abwenden und grobes Fehlverhalten frühzeitig erkennen, aufklären und schnellstmöglich begleichen.

Ab dem 17. Dezember 2021 sind Unternehmen ab 250 Mitarbeitern laut der EU-Richtlinie 2019/1937 (v. 23.10.19) verpflichtet, einen internen Meldekanal einzurichten, durch den die Vertraulichkeit der Identität des Hinweisgebers gewahrt bleibt. Digitale Hinweisgebersysteme ermöglichen die anonyme Kommunikation mit dem Hinweisgeber (engl. Whistleblower) über eine sichere, webbasierte Meldeplattform.

Ein digitales Hinweisgebersystem für Anonymität und Sicherheit

Je sicherer der Mitarbeiter das System einschätzt, desto eher ist er bereit, Hinweise abzugeben. Unser Hinweisgebersystem garantiert höchsten Datenschutz, Datensicherheit und Anonymitätssicherung. Die digitale Meldeplattform schützt nicht nur den Hinweisgeber (Mitarbeiter, Kunde, Zulieferer etc.), sondern bewahrt auch das Unternehmen vor Reputationsschäden und finanziellen Risiken, mithilfe einer automatisch generierten Hinweis-ID über ein anonymes Postfach. So wird Anonymität aller Beteiligten garantiert.

Neben der Meldeplattform beinhaltet das Hinweisgebersystem ein flexibel konfigurierbares Case-Management, welches die Bearbeitung und fristgerechte Nachverfolgung eingehender Hinweise erleichtert. Eine Eingangsbestätigung muss laut EU-Hinweisgeberschutz-Richtlinie spätestens nach 7 Tagen und eine Rückmeldung spätestens nach 3 Monaten beim Hinweisgeber eingegangen sein. Die gemeldeten Hinweise werden innerhalb des Case-Managements dokumentiert, bewertet und konsequent weiterverfolgt. Die unterschiedlichen Hinweise können spezifischen Themen zugeordnet und vielfältig kategorisiert werden. Ein konfigurierbares Dashboard bietet eine Übersicht über Bearbeitungsstatus, Relevanz und Thematik der Hinweise.

Zur EU-Richtlinie

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Ehard Leitung Vertrieb

Jürgen Ehard

Prokurist & Leitung Vertrieb
[email protected]
+49 171 53 18 124

Füllen Sie das Formular aus, um die Aufzeichnung anzusehen.

Alternativ können Sie sich hier die Präsentation herunterladen:

Zur Präsentation

Sie haben Fragen zum Webinar?

Sie haben Fragen zum Webinar?